Neuigkeiten

18.06.2019

Ein Date mit dem Ehrenamt

Von Mensch zu Mensch und Taschengeldbörse beim Speeddating

Am 18. Juni um 18 Uhr ludt die Bürgerstiftung Münster zum Speeddating in den VIP-Bereich von Preußen Münster. Und wir von Mensch zu Mensch und auch die Taschengeldbörse waren mit dabei, um uns vorzustellen. Ein sehr spannender Abend, an dem wir viele neue Menschen kennengelernt haben, die Interesse haben, sich zu engagieren. Eine schöne Idee, die auf jeden Fall Zuspruch findet und viel Spaß gemacht hat.

09.05.2019

Zehn Jahre „Wolbecker Mittagstreffs“

Einladung als Dankeschön für ehrenamtliches Engagement

17 Helferinnen und Helfer des „Wolbecker Mittagstreffs“ waren am Dienstagnachmittag Gäste im Café des Achatiushauses. Eingeladen vom Betreibers des Altenheims, der Alexianer, als Dankeschön dafür, dass sie seit 10 Jahren den Mittagstreff ehrenamtlich organisieren. Regelmäßig jeden Dienstag und Donnerstag, egal ob Feiertag oder nicht, stehen vier der insgesamt über 20 ehrenamtlichen Helferinnen im Achatiushaus bereit, um nicht nur den Bewohnern, sondern auch außerhalb des Heimes lebenden Wolbecker Senioren ein Mittagessen zu servieren. Das Dankeschön wurde mit Freude angenommen und es war ein ganz besonderer Nachmittag.

Zum WN Artikel vom 9. Mai 2019

12.03.2019

„Schön, dass es Von Mensch zu Mensch gibt“

Die Stiftung Magdalenenhospital hat 250 Ehrenamtliche befragt

Die Ehrenamtlichen bei ´Von Mensch zu Mensch´ sind gerne in ihrem Stadtteil in der Nachbarschaftshilfe unterwegs.  80% erleben ihre Tätigkeit als sehr befriedigend. „Und darum bleiben auch viele lange dabei“, sagt Kirsten Wegener-Bücker von der Stiftung Magdalenenhospital. „Die Hälfte der Ehrenamtlichen engagiert sich seit 3 bis 10 Jahren. 16% sind sogar seit über 10 Jahren für `Von Mensch zu Mensch´ unterwegs.“ Mehr als die Hälfte der Ehrenamtlichen von ´Von Mensch zu Mensch´ beteiligten sich an der Online Befragung, die die Stiftung Magdalenenhospital in Kooperation mit der Fachhochschule Münster durchführte.

Weiterlesen...

23.11.2018

Viel Gesprächsstoff und ein guter Austausch von Erfahrungen

Austauschtreffen „Von Mensch zu Mensch Mauritz"

Die Ehrenamtlichen der Initiative „Von Mensch zu Mensch Mauritz" trafen sich mit Annette Dellwig, Weiterbildungsreferentin und Supervisorin zu einem Austausch im Team. Fragen wie „Was macht mir an meiner Tätigkeit Spaß, aber auch wo stoße ich an meine Grenzen“, gaben viel Gesprächsstoff in vertrauter Runde.

Termine

Vielfältige Angebote und Termine

Seniorenportal Münster

Sie sind auf der Suche nach interessanten Links und Informationen für Seniorinnen und Senioren in Münster? Dann nutzen Sie das Seniorenportal Münster! Sie werden hier durch die vielfältigen Angebote der Stadt gelotst und auf aktuelle Termine hingewiesen.

Hier geht es zu dem Seniorenportal Münster

„Von alten und neuen Zeiten"

Seniorenclub am Mittwoch 

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Münster bietet unter dem Motto "Von alten und neuen Zeiten" einen regelmäßigen offenen Treff für alle interessierten Seniorinnen und Senioren an. Auf dem Programm stehen Ausflüge in die nähere Umgebung, kreative Angebote und leichte sportliche Aktivitäten. In gemütlicher Kaffee-Runde werden zudem aktuelle und unterhaltsame Themen angesprochen. 
Die nächsten Club-Termine am Gustav-Stresemann-Weg

10. September 2019

Älter werden in anderen Kulturen

Workshop der FreiwilligenAkademie 

Der demographische Wandel ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Thema in vielen gesellschaftlichen Bereichen geworden. Verfolgt man die Medien und vor allem die Werbung, ist Älterwerden bei uns mit vielen negativen Aspekten verbunden. Doch welchen Stellenwert haben ältere Menschen in anderen Kulturen? Wie werden sie in die Familie eingebunden und welche Funktionen üben sie aufgrund ihrer Erfahrungen in der Gesellschaft aus? 

Weitere Informationen und Anmeldung

13. September 2019

Die Mauer des Schweigens durchbrechen

Wie Kriegserinnerungen im Alter nachwirken - Ein Nachmittag der Hoffnung macht

Jochen König stellt die Autorin Mechthild Borrmann vor. Er gehört zur Redaktion der „Krimi-Couch“, eines der größten, unabhängigen Online-Magazine zum Thema Kriminalromane im deutschen Sprachraum.

Mechtild Borrmann, Jahrgang 1960, liest aus ihrem Buch „Trümmerkind“. In dem Buch wird deutlich, was die Kriegsgeneration erlebt hat und es wird nachvollziehbar, dass sich diese Erlebnisse bei den Betroffenen als Trauma verfestigt haben. Die Autorin lebt als freie Schriftstellerin in Bielefeld. In der Kaffeepause wird sie ihre Bücher signieren. Gabi Wisseling referiert anschließend zum Thema Traumabewältigung und Traumata im Alter. Sie zeigt auf, welche Auswirkungen das für die Betroffenen und deren Angehörige hat und welche Mechanismen dabei zum Tragen kommen. Die Traumaexpertin ist Krankenschwester und Trainerin für Integrative Validation.

Zeit: 14.30 bis 18.30 Uhr
Ort: Ev. Gemeindezentrum Hülsebrockstraße 16, 48165 Münster-Hiltrup

Moderation: Gisela Riedel, Seniorenforum und Theresia Nimpsch, Diakoniestation Münster
Aktionstag 2019: Eine gemeinsame Veranstaltung der Gemeindediakonie Hiltrup e.V. und der Diakonie Münster

Zum Thema des diesjährigen Aktionstages gibt es einen Büchertisch der Wolbecker Buchhandlung „Buchfink“

Den Abschluss gestaltet frauenbewegt und swingend der Frauenchor „Swinging Voices of Bad Girls“

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

08. Oktober 2019

Wenn das Leben an Farbe verliert - Depressionen im Alter

Workshop der FreiwilligenAkademie in Kooperation mit der Gerontopsychiatrischen Beratung Alexianer GmbH Münster

Im Alter ist die Depression – neben der Demenz – die häufigste psychische Erkrankung. Der Umgang mit einem depressiv erkrankten älteren Menschen ist für Ehrenamtliche eine besondere Herausforderung.

Die Fortbildung vermittelt grundlegende Kenntnisse zur Erkrankung und zum Verstehen der Erkrankten. Darüber hinaus werden hilfreiche Möglichkeiten der Begleitung eines Menschen mit einer Depression sowie „sich selbst schützende Umgangsformen“ aufgezeigt. 

Weitere Informationen und Anmeldung